… das ZSE Tübingen

Der Förderverein des Zentrums für seltene Erkrankungen Tübingen wurde Anfang 2011 von Mitgliedern des ZSE Tübingen gegründet und unterstützt laut Satzungszweck ausschliesslich die Arbeit des Zentrums für seltene Erkrankungen Tübingen am Universitätsklinikum Tübingen. 

Das Zentrum für Seltene Erkrankungen (ZSE) Tübingen wurde im Januar 2010 von Tübinger Ärzten und Wissenschaftlern als erstes deutsches Zentrum seiner Art gegründet. Mit der Ausrichtung auf die „Waisenkinder der Medizin“ möchten wir dazu beitragen, die Lebensqualität dieser Menschen zu verbessern. Schnelle Diagnose der Erkrankung, fächerübergreifende Versorgung in Spezialzentren und soziale Beratung sind die Kernelemente der Patientenversorgung, die wir in den ersten zwei Jahren etablieren konnten und mit denen wir in Deutschland oftmals Neuland betreten haben. Mit der Verleihung des Preises „365 Orte im Land der Ideen“ wurde unser innovatives Konzept von der Standortinitiative Deutschland gewürdigt.

Für den überwiegenden Teil der seltenen Erkrankungen gibt es keine Heilung, aber durchaus begleitende Therapieoptionen. Die Erforschung der Erkrankungen gehört insofern integral zu den Aktivitäten des Zentrums, insbesondere auch, um neue Ansatzpunkte für die Entwicklung von Medikamenten zu identifizieren. Die große Herausforderung für uns ist es, künftig Menschen mit seltenen Erkrankungen heilen zu können. 
Im Moment versorgen 13 Spezialzentren die Patienten am ZSE Tübingen:

  • Zentrum für Seltene neurologische Erkrankungen und Entwicklungsstörungen (ZSNE)
  • Mukoviszidose-Zentrum Tübingen-Stuttgart (CCFC)
  • Zentrum für Seltene Augenerkrankungen (ZSA)
  • Zentrum für Seltene Hauterkrankungen (ZSH)
  • Zentrum für Seltene kongenitale Infektionserkrankungen (ZSKI)
  • Zentrum für Seltene genitale Fehlbildungen der Frau (ZFGF)
  • Zentrum für Lippen-Kiefer-Gaumenspalten und kraniofaziale Fehlbildungen (ZLKGKF)
  • Zentrum für Neurofibromatosen (ZNF)
  • Autoinflammation Reference Center Tübingen Kinder und Jugendliche (ArcT)
  • Zentrum für seltene Lebererkrankungen (ZSL)
  • Zentrum für chronisches Darmversagen und intestinale Rehabilitation Kinder und Jugendliche (ZCDIR)
  • Zentrum für seltene Hörerkrankungen (ZSHör)
  • Zentrum für Moyamoya und assoziierte Angiopathien (ZMoya)
  • Zentrum für Seltene pädiatrische Tumoren, hämatologische und immunologische Erkrankungen (ZSPT)

Um unsere wichtige Arbeit fortführen zu können, sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen! Helfen auch Sie uns die Situation für Menschen mit einer seltenen Erkrankung zu verbessern und erleichtern!

FÖRDERVEREIN
Zentrum für seltene Erkrankungen

Volksbank Tübingen eG
IBAN: DE85 6406 1854 0030 6040 01
BIC: GENODES1STW

Die Struktur des ZSE

Die Struktur des Zentrums für seltene Erkrankungen